Leitbild

Hochklassige Lehre und Forschung im Bereich der Papier- und Zellstofftechnik

Allgemeine Zielsetzung

Unser Ziel ist der stetige Ausbau einer leistungsfähigen Lehr- und Forschungseinrichtung im Bereich der Papier- und Zellstofftechnik mit internationalem Bekanntheitsgrad.

Vielfältige Aufgabenstellung

Als einzige institutionalisierte universitäre Einrichtung im Bereich Papier- und Zellstofftechnik in Österreich besteht unsere Aufgabe darin, diesen Fachbereich in Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit als Universitätsinstitut zu vertreten.  Wir beobachten die laufenden Entwicklungen in unserem Fachgebiet und lassen die Erkenntnisse in Lehre und Forschung einfliessen.

Universitäre Leistungen

Wir fordern von den Studierenden des Fachgebietes gute Leistungen und sind in unserer Tätigkeit als Lehrende stets bemüht, sie in Ihrem Studium zu unterstützen. Wir betrachten unserer AbsolventInnen als RepräsentantInnen für die Leistungsfähigkeit des Institutes und versuchen, den Kontakt zu Ihnen zu halten.

Inneruniversitär bringen wir uns aktiv in die Entscheidungsgremien ein, um unseren Beitrag zur Weiterentwicklung der Technischen Universität Graz zu leisten.

Kundenorientiertes Handeln

In unserer Arbeit orientieren wir uns an unseren Kunden - den Studierenden des Fachgebietes, den Firmen der Papier-, Zellstoff- und Zulieferindustrie, der Scientific Community, den Interessensverbänden der Branche, den Behörden und den interessierten Laien. 

Die Ergebnisse unserer Arbeit sind praxisbezogen, fachkompetent, verständlich und aktuell. Wir bemühen uns um ein einheitliches Erscheinungsbild in der Päsentation und Vertretung unserer Arbeiten nach aussen.

Interdisziplinäre Kooperation

Wir bemühen uns, die bestehenden Kontakte zu unseren Kunden zu pflegen und versuchen durch gute Leistungen neue Kunden für uns zu interessieren.

Wir suchen die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch mit für den Fachbereich relevanten Institutionen und Personen im In- und Ausland, insbesonders zu unserern Schwesterinstituten im Ausland.

Wir sind interessiert an den Entwicklungen in anderen Fachgebieten unserer Universität (z.B. Verfahrenstechnik, Materialwissenschaften, Chemie...) und streben interdisziplinäre und kooperative Forschungsprojekte bevorzugt an. 

Hohes Qualitätsbewusstsein

Als akkreditierte Prüfstelle gemäß EN ISO/IEC 17025 betreiben wir ein Qualitätsmanagementsystem, das wir aktiv leben und laufend weiter verbessern.

In der Verbesserung der Qualität unserer Dienstleistungen setzen wir uns klare Ziele und Prioritäten, wobei inhaltliche und zeitliche Vereinbarungen getroffen werden, deren Einhaltung laufend überprüft wird. Klare Verantwortungen, effizientes Projekt- und Zeitmanagemement, Anerkennung guter Leistungen und regelmäßiger Informationsaustausch charakterisieren unsere Arbeit.

Wir sind offen und dankbar für interne und externe Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Teamorientierte Mitarbeiter

In der Zusammenarbeit am Institut streben wir eine von gegenseitigem Vertrauen getragene Offenheit an. Toleranz im Umgang miteinander,  Hilfs- und Gesprächsbereitschaft aller Institutsmitglieder und Freude an der Arbeit sind die Grundlagen für den Teamgeist des Instituts.

Jeder von uns arbeitet ständig daran zu lernen. Wir suchen und geben einander offenes Feedback und lernen aus unseren Fehlern.